HOLANIBIO - Vereinigte Kirche des Heiligen animalistischen Biophilismus
HOLANIBIO - Vereinigte Kirche des Heiligen animalistischen Biophilismus
HOLANIBIO - Vereinigte Kirche des Heiligen animalistischen Biophilismus
HOLANIBIO - Vereinigte Kirche des Heiligen animalistischen Biophilismus

Inhalte und Voraussetzungen

 

Die Freie Gemeinschaft der Gläubigen mit dem gemeinsamen Glaubensbekenntnis zu den  tierlichen Geistern (AnGho aus engl.-neudeutsch "animal ghost", Mehrzahl AnGhos) - welche die Ur-Ahnen aller Tiere sind, und je Tiergruppe gibt es mindestens einen AnGho - bedient sich in aktiv-praktischer Ausübung der Religion wie auch bei passiv-theoretischer Würdigung der Religionsinhalte (Haltung von AnGho-Stellvertretern, Sprechen zu den AnGhos, Fühlen mit den AnGhos, betrachtend sich versenken in die irdischen Stellvertreter der AnGhos und sie sensorisch "genießen", ohne ihnen Schaden zuzufügen; siehe unten) stets einer Schnittmenge (in metaphorisch-mengenlehrengemäßer Darstellung) aus Naturwissenschaft, Parawissenschaften und gläubiger Emotion gemäß der Abbildung links.

 

Als "vereinigt" ist die Kirche zu bezeichnen, weil sich hier Anhänger der angewandten Biophilie (Definition im soziobiologischen Sinne), "Tierflüsterer" mit scheinbar paranormalen Fähigkeiten innerhalb von Mensch-Tierbeziehungen (Vertreter der tierlichen Parawissenschaften), Vertreter der Ansicht, dass jede Form der Tierhaltung ein Grundrecht ist und alle Halter oder Züchter exotischer und/oder wilder Tiere wiederfinden können und werden. Auch staatenübergreifende Vereinigungen können damit gemeint sein.

 

Menschen sind Tiere und zwar Säugetiere, daher die Bezeichnung der Kirche als "animalistisch". Menschen sind Teil der animalischen Natur (Animalismus im philosophisch-soziologischen Sinne nach Werner SOMBART).

Der vereinigten Kirche HOLANIBIO geht es um das irdische Wohl und das nach-irdische Seelenheil aller Tiere (=ZoOns), insbesondere jedoch der Wildtiere und sog. Exoten. Dafür sorgt der verantwortliche Mensch (=TopAn)  und rettet damit auch sein animalistisches/animalisches Selbst.

 

Haltung in menschlicher Obhut transzendiert die Seelen der Tiere in höhere Sphären und auf würdigere Weise als es ohne das segensreiche Zutun gläubiger TopAns mit den Seelen wildbleibender und "frei" verendeter Tiere geschieht. 

 

Re-Inkarnation der Tiere wird so ermöglicht. Dies gilt für ZoOns wie TopAns gleichermaßen.

Als Anhänger unserer Religion ist man jedoch nicht nur Animalist und Darwinist, sondern gleichzeitig auch Biophilist, das heißt aktiver Betreiber gläubiger Biophilie. Dies ist das aufgrund der Persönlichkeitsentwicklung von Natur aus gegebene Hingezogensein zu Lebewesen. Zur Definition und Herleitung siehe zwei dazu vorgelegte Aufsätze.

 

Hochprophetische Verwaltung und Kontakt:

Siehe Impressum

HOLANIBIO ist

Verehrung von Tiergeistern: AnGhos

Haltung irdischer Stellvertreter: ZoOns

durch verantwortungsvolle Menschen: TopAns

Symbole: Biolett und Hausaltar (= Tierbehausung)

Unsere Relgion basiert auf:

Darwinismus

Biophilie

Animalismus

und sie ist als Hoch- oder Buchreligion

polytheistisch

modern

liberal

interaktiv

Einfache Kurzfassung unserer Religionsinhalte
KurzfassungEinfachZuHOLANIBIO-1.doc
Microsoft Word-Dokument [34.5 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Holanibio Wünstel & Dreyer GbR